Das Krankengeld in der gesetzlichen Krankenversicherung (§§ 44 ff. SGB V)

Wann entsteht der Anspruch auf Krankengeld?

Bei Krankheit entsteht der Anspruch grundsätzlich erst von dem Tag an, an dem die Arbeitsunfähigkeit ärztlich festgestellt wird. (Dies gilt auch dann, wenn Sie schon vorher krank waren.) 

Bei einer Krankenhausbehandlung oder einer Behandlung in einer Vorsorge- oder Rehabilitationseinrichtung entsteht der Anspruch mit Beginn dieser Behandlung.

Beachten Sie: Sofern Sie beschäftigt sind und länger als sechs Wochen wegen derselben Erkrankung arbeitsunfähig sind, haben Sie innerhalb der ersten sechs Wochen einen Anspruch auf Entgeltfortzahlung durch den Arbeitgeber. Erst nach Ablauf der sechs Wochen (an dem 43. Tag) besteht ein Anspruch auf Krankengeld gegenüber der Krankenkasse. Näheres zur Entgeltfortzahlung regelt das sog. Entgeltfortzahlungsgesetz.