close
close
Interesse an einer Probemitgliedschaft?
Kostenfreie Probemitgliedschaft beantragen
DMSG aktuell

Funktionstraining bei MS trotzt der Corona-Pandemie

Es ist ein Auf und Ab in diesem Jahr. Auch mit dem „Funktionstraining bei MS“, das Sportwissenschaftlerin Dr. Stephanie Woschek vergangenes Jahr bei der DMSG Hessen als neues Angebot entwickelt hat und im Oktober 2019 erfolgreich mit ersten Gruppen gestartet war.

Wegen der Kontaktbeschränkungen ab März 2020 mussten alle Live-Funktionstrainingsgruppen pausieren. Nach der Wiederaufnahme des Live-Trainings in Physiotherapiepraxen oder bei Vereinen im Oktober 2020 war es im November erneut ausgesetzt und findet vorerst ausschließlich online statt – bis zur nächsten Lockerung.

Während des ersten Lockdowns hatte das Funktionstraining-Team ein Online-Training entwickelt und arbeitete zugleich mit Hochdruck an einem Hygienekonzept für den Wiedereinstieg ins Live-Training. Materialdesinfektion, Raumgröße, maximale Teilnehmerzahl, Abstandsregeln, Tragen von Mund-Nasen-Schutz: Alle erforderlichen Punkte wurden berücksichtigt. So darf eine Gruppe aus maximal neun Teilnehmern plus Trainer bestehen. Benötigt ein Teilnehmer Hilfestellung vom Trainer, ist das nur mit Maske gestattet. Untersagt sind Interaktionen untereinander. Auch müssen sich die Teilnehmer jede Woche fürs Training anmelden und ihre Symptomfreiheit schriftlich erklären. Die Gemeinnützige Hertie-Stiftung hat die Förderung des Projekts bis zum 31. Dezember 2022 verlängert. Wenn es die Entwicklungen zulassen, möchte das Team das Funktionstraining in Hessen weiter ausbauen und sogar bundesweit anbieten.  Sonja Thelen / DMSG Hessen

Informationen über das Funktionstraining bei MS finden sich unter www.dmsg-hessen.de/funktionstraining-bei-ms/. Zudem steht das Team des Funktionstraining für Fragen zur Verfügung, Tel. 069 / 405898-23.

Zurück
Das Funktionstrainings-Team (v.l.): Charlotte Klump, Stephanie Woschek und Nadine Scholl. Bild: Sophie Schüler
expand_less